Schloss

Schloß Birkenau wurde 1771 im Stil des klassizistischen Barocks im Auftrag des Reichsfreiherrn Philipp Wambolt von Umstadt vom Speyrer Hofbaumeister Johann Leonhard Stahl erbaut und steht für Tradition im Odenwald. Das zweigeschossige Schloß mit Mansardwalmdach und Gauben wird seit seinem Bau bis heute von der Familie Wambolt von Umstadt bewohnt und ist in seiner Gesamtheit als Gebäudekomplex mit Parkanlage sowie seiner Architektur ein Highlight im Rhein Neckar Odenwaldkreis. Die Familie gelangte bereits Anfang des 14. Jahrhunderts nach Hessen und ist bis heute Mitglied der Althessischen Ritterschaft. Seit 1306 nennt sie sich Wambolt von Umstadt. Dies ist auf den Stammsitz, Umstadt im Odenwald, zurückzuführen, den sie als Mannlehn von den Pfalzgrafen und hessischen Landgrafen erhielten.

Seit Sommer 2010 werden die Räume sowie die großzügige Parkanlage ausgewählten Gästen für Feierlichkeiten wie standesamtliche Trauungen, Empfänge und Firmenveranstaltungen zur Verfügung gestellt.
Das Schloß und der umgebende Schlosspark bieten dem Gast größtmögliche Exklusivität da das Anwesen nur von geladenen Gästen betreten werden kann. Die Privatsphäre der Gäste fließt in jede Eventplanung mit ein und spielt bei der Wahl der Räume eine besondere Rolle. Egal ob Vermählung, Vorstandstreffen, Produktpräsentation, Schulung oder Empfang, alle Anlässe werden stilsicher in vornehmen Ambiente gestaltet.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.